Eine kleine Ethik des Alltags (2)

Die ethischen Bestimmungen in 3. Mose 19 beginnen interessanterweise mit dem 5. Gebot: “Jeder soll seine Mutter und seinen Vater fürchten.” (Vers 3)

Das Zentrum eines heiligen Lebens ist ein ehrfurchtsvoller Umgang innerhalb der Familie. Das ganze Leben ist von der Heiligung betroffen, und dies zeigt sich gerade im Umgang der eigenen Familie, den Nächsten.

Die Mutter ist vorangestellt (die griechische Übersetzung des AT, die Septuaginta, hat die Reihenfolge wieder umgedreht). Dieses Detail unterstreicht die Wichtigkeit der Mutter innerhalb der Familie. Das Verhalten, das ihr gegenüber gezeigt wird, ist ein wichtiger Gradmesser.

Ähnliche Beiträge