Lernerlebnis Nr. 29: Mit drei Kindern fängt es richtig an.

Immer wieder machen wir als Eltern die gleiche Feststellung: Nachbarskinder, die mit unseren vier Jungs spielen, ordnen sich mühelos in die Gruppe ein. Nach einer kurzen Orientierungsphase (Wer ist der Boss? Welchen Platz nehme ich in der Hierachie ein?) laufen sie problemlos mit. Schade, dass gegen 90 % der Schweizer, die Kinder haben, sich nicht mehr als zwei Kinder vorstellen können. Dabei beginnen sich viele Dinge erst beim dritten zu regulieren…

Ähnliche Beiträge