Sexualethik (7): Ich will, und ich will es jetzt.

Die Frucht des Geistes aber ist … Selbstbeherrschung. (Galater 5,23)

Unsere Gesellschaft hat die Tendenz, auf alles eine Lösung zu haben. Und diese Lösung lautet oft: Hol’s dir! Dabei wäre manchmal die beste Lösung: Beherrsche dich. Aber die Menschen sind nicht mehr bereit Leid zu ertragen. Dabei würde uns das die Möglichkeit geben, wieder tiefer zu blicken. Der tiefste Wunsch des Menschen ist nicht Sexualität, sondern Zugehörigkeit und Geborgenheit.

Passende Bücher:

Happily Ever After: Finding Grace in the Messes of Marriage

The Purity Principle: God's Safeguards for Life's Dangerous Trails

This Momentary Marriage: A Parable of Permanence

Ähnliche Beiträge