Aus dem Gebet eines Gottessuchers (2)

Ich bekenne, Herr, und sage Dank, dass Du in mir dieses Dein Bild erschaffen hast, auf dass ich, Deiner eingedenk, Dich denke, Dich liebe. Aber so sehr ist es durch das nagende Laster zerstört, so sehr durch den Rauch der Sünden geschwärzt, dass es nicht bewirken kann, wozu es gemacht ist, wenn Du es nicht wieder neu machst, und wieder herstellst.

Aus: Anselm von Canterbury. Proslogion. Reclam: Stuttgart 2005.

Ähnliche Beiträge