Das Lied der Lieder (2): Symbolische oder wörtliche Deutung?

Schon unter den Juden wagte man sich nicht, die Liebeslieder des Hohelieds wörtlich zu deuten, sondern meinte, dass sie symbolisch für das Liebesverhältnis zwischen Jahwe und seinem Volk stehen würden. Der Jude durfte erst ab seinem 30. Altersjahr darin lesen und musste – so nach einer Stelle im Talmud – seine Hände reinigen, nachdem er das Buch berührt hatte. Auch innerhalb der Kirche hatte diese symbolische Interpretation Tradition. Das Hohelied als ein weltliches Liebeslied zu verstehen, galt im Mittelalter als Irrlehre. Trotzdem bin ich überzeugt, dass der erste und wichtigste Sinn der Bibel stets der wörtliche ist.

Ähnliche Beiträge