Lernerlebnis Nr. 37: Warum Kinder sich langweilen sollten

Wer mit Kindern Urlaub verbringt, kennt die Situation: „Und was machen wir jetzt?“ Die Kinder warten auf den nächsten Schub Programm und Unterhaltung. Diese Einweg-Forderung kann Eltern ziemlich nerven. Ich stimme darum Biswanger zu: Kinder sollten mit der Langeweile umgehen lernen.

Für Erwachsene mit Job und Kindern und mannigfaltigen Interessen ist diese Langeweile irgendwie nicht mehr im Angebot. Ich bin auch nicht mal sicher, ob sie für Kinder der heutigen Zeit noch zu haben ist. Schliesslich sind wir alle dabei, uns zu Tode zu informieren, kommunizieren und unterhalten – ich nehme mich da nicht aus. Und ergo kann ich es meinen Kindern nicht verübeln, wenn auch sie zuweilen die Haltung pflegen: her mit den Freunden, rein mit dem Film, rein mit dem Zucker, und wo ist die nächste Action?

Hier geht es zum Artikel im Mama-Blog des Tages-Anzeigers.