Die Mythen der Adoleszenz (1)

Die Jugendlichen wissen nicht, was sie imstande sind zu leisten, weil sie von der Gesellschaft unterfordert und mit dem Vorurteil der Unreife abgestempelt werden, anstatt Verantwortung für ihr Leben übernehmen zu müssen. Alex und Brett Harris halten dagegen: „Rebelliere gegen niedrige Erwartungen!“

Die Aufforderung, schwierige Dinge zu tun, meinen Alex und Brett vollkommen ernst. Sie sind davon überzeugt, dass dazu jeder Jugendliche in der Lage ist und nennen gleich einmal fünf Übungsfelder:

  • Tu Dinge, die dich aus deiner Wohlfühlzone holen!
  • Tu Dinge, die über das hinausgehen, was von dir erwartet wird!
  • Tu Dinge, die du nicht allein machen kannst!
  • Tu Dinge, die sich nicht sofort rentieren!
  • Tu Dinge, die sich von dem abheben, was alle tun!

 

Mit 16 haben Brett und Alex den Blog www.therebelution.com gestartet. Ich sage dazu nur zwei Dinge:

  1. Wir brauchen dringend Alternativen zum westlichen „Teenager“-Konzept.
  2. Die fünf Leitsätze gelten auch für mein Leben.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.