Gott schickt sich dem Menschen nach

Das Alte Testament ist eine dem Neuen gleichwertige Quelle der göttlichen Offenbarung. Und: Schon im AT ist die missio dei also die Tatsache, dass Gott dem Menschen unverdienterweise nachgeht, ja Gott sich selbst dem Menschen nachschickt, das Herz der Heilsgeschichte. Deswegen gehören alttestamentliche Texte ebenso auf die Kanzel und in Hauskreise wie auch in das persönliche Bibelstudium oder den Appell zur Weltmission und die Veränderung der Welt.

Thomas Schirrmacher in: Frank Koppelin. Gott sucht den Menschen. VKW: Bonn 2002.

Ähnliche Beiträge