Ein realistisches Selbstbild

…erhält jemand nur, wenn er sich im Licht von Gottes Grösse gesehen hat. Hier sind einige kurze Ausschnitte aus der berühmten Eröffnung der Institutio von Calvin:

I,1,1 Denn (von Natur) hat jeder Mensch viel mehr Freude daran, sich auf sich selber zu verlassen, und das gelingt ihm auch durchaus – solange er sich selber noch nicht kennt, also mit seinen Fähigkeiten zufrieden ist und nichts von seinem Elende weiß oder wissen will.

I,1,2 Aber andererseits kann der Mensch auf keinen Fall dazu kommen, sich selbst wahrhaft zu erkennen, wenn er nicht zuvor Gottes Angesicht geschaut hat und dann von dieser Schau aus dazu übergeht, sich selbst anzusehen.

I,1,2 Wir sind ja von Natur alle zur Heuchelei geneigt, und so befriedigt uns schon irgendein leerer Schein von Gerechtigkeit ebensosehr, wie es die Gerechtigkeit selber nur könnte.

I,1,3 …den Menschen erst dann die Erkenntnis seiner Niedrigkeit recht ergreift, wenn er sich an Gottes Majestät gemessen hat.

Die Institutio ist online verfügbar.

Ähnliche Beiträge


1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.