Wir müssen wissen, was es um den Menschen ist

Wir müssen wissen, was es um den Menschen ist; denn mit allem, was wir tun, geben wir Antwort auf die Frage, wie wir uns selbst, unser Leben verstehen.

Wo aber sollen wir die rechte Antwort hernehmen? Eine fast unabsehbare Mannigfaltigkeit von Lehren und Anschauungen breitet sich vor uns aus – welche von ihnen ist die richtige? Gibt es vielleicht gar keine richtige, sondern nur Fragmente, hier ein Stück, dort ein Stück, aber keine, die alle diese Einzelerkenntnisse zur Einheit verbindet?

Emil Brunner. Der Mensch im Widerspruch. Zwingli-Verlag: Zürich/Stuttgart 1965. S. 45.

Ähnliche Beiträge