Papablog (23): Papi-Nachmittag

Meinem Zweiten hatte ich schon lange versprochen, einen Nachmittag nur mit ihm zu verbringen. Heute war es so weit. Wir fuhren mit dem Postauto durchs Weinland zu einem Freund, fütterten in einem Weiher dicke Karpfen mit altem Brot, wanderten durch den Wald und assen beim Freund ein Eis. Ich genoss auch die Fahrt – ohne Handy oder Buch, Aufmerksamkeit bei meinem Bub.

Ähnliche Beiträge