Papablog (30): Flüstern statt röhren.

In den letzten Wochen habe ich mir angewöhnt, abends meine Stimme zu erheben. Da den Aufforderungen nur mässig Folge geleistet worden war, erhöhte ich die Lautstärke mit jedem neuen Appell. Dieser Unsitte gewahr geworden, nahm ich mir vor, am nächsten Abend zu flüstern. Erste Erfolge wurden bereits erzielt. Denn: Wer immer schreit, dem hört am Ende niemand mehr zu.

Ähnliche Beiträge