Papablog (54): Von allem ein wenig?

Fahrradfahren, Tischtennis, Rollerblades, Märklin-Eisenbahn, Schachspiel und Schwimmen und am liebsten noch fischen, Fussball und Unihockey spielen. Die Ideen meines Ältesten sind endlos. In seiner Vorstellung beherrscht er alles schon. Doch die Realität sieht anders aus. Er muss lernen, an einigen Dingen (wie Fahrradfahren oder Klavierspiel) dranzubleiben und durch Übung Fortschritte zu erzielen. Das wird ein Schwerpunkt des nächsten Jahres sein. Bei den vielen Möglichkeiten ist die Chance sich zu verzetteln und alles ein bisschen zu machen und dann liegen zu lassen gross.

Ähnliche Beiträge