Papablog (66): Drachen für den Wind

Wetterwechsel, die Kinder eher zänkisch, mitten an einem Nachmittag. Was sollen wir tun? Meine Frau hatte einmal mehr eine goldene Idee: Die Buben zerschneiden Petflaschen und Plastisäcke. Die Plastikstreifen werden an die Petflaschen geklebt, eine Schnur an der Flasche befestigt. Und dann gab es einen langen Spaziergang durch den Wind. Mein Dritter, nach anderthalb Stunden: „Das war genau das richtige Wetter für meinen Drachen.“