Papablog (86): Wie sollen wir Fortschritte loben?

Mein Ältester kommt aus dem Chor heim und erzählt mir, dass ihn der Chorleiter nach einem Solo gelobt hat. Wie reagiere ich darauf? Da schon ein Lob von anderer Seite platziert worden ist, verstärke ich es nicht. Ich sage ich kurz, dass ich mich darüber freue, und streiche ihm über den Kopf. Als er nach einer Woche ein weiteres Lob bekommt (er darf den Chor wechseln), nehme ich ihn auf die Seite und sage ihm: „Dieses Vorrecht bringt auch eine neue Verantwortung mit sich. Du darfst lernen dranzubleiben.“