Papablog (87): Struktur schafft Kultur.

Eine wichtiges Strukturelement des Tages ist die Mittagspause. Sie läuft in unserer Familie gestaffelt ab: Zuerst müssen die Ämtchen erledigt werden. Dann haben alle noch etwa 30 Minuten Zeit zum Spielen. Nachher ist eine Stunde Ruhe. Das bedeutet: Die zwei Ältesten beschäftigen sich still in einem Zimmer, der dritte geht ins Bett, bis der vierte schläft. Nicht nur die Eltern brauchen die Ruhe, auch für die Kinder ist es wichtig zur Ruhe zu kommen.

Wie bei allen strukturierenden Elementen: Von Zeit zu Zeit gerät die Ordnung aus dem Lot. Entweder ist das ein Zeichen dafür, dass sich die Rahmenbedingungen geändert haben, sprich die Kinder älter werden, und neue Bedingungen vereinbart werden müssen. Oder aber es heisst einfach, bestehende Regelungen wieder strikt durchzusetzen.

Ähnliche Beiträge