Kindle – zufrieden auch nach einigen Tausend Seiten

Nach einigen “netzfreien” Tagen in den Bergen bin ich ins “vernetzte” Flachland zurückgekehrt. Der fehlende Internetanschluss war weiter kein Problem – denn in meiner Jacke hatte ich den Kindle stets dabei. Ich geniesse es, eine wunderschöne Aussicht mit dem Lesen eines Bibeltextes zu kombinieren. Dafür schleppe ich nicht eine deutsche, englische, hebräische und griechische Bibel mit, sondern lese es gestochen scharf von meinem Kindle. Was ich vor einigen Monaten auf Probe gekauft habe, hat sich bewährt. Immerhin habe ich auf dem Kindle schon einige Tausend Seiten gelesen. Ich schätze besonders:

  • das gestochen scharfe Schriftbild, auch bei strahlender Sonne tadellos zu entziffern
  • die PDF, die ich auf dem Netz finde und via …@free.kindle.com auf mein Gerät schicke
  • den bequemen Dowload von allen unterstrichenen Stellen inkl. Inhaltsangabe auf meinen PC
  • dass ich den Kindle stets mitnehmen kann – auch in eine Mittagspause
Ähnliche Beiträge