Papablog (118): Was er sich vorgenommen…

Mein Vierter will unbedingt auch einen Besuch bei Oma machen, wie seine Brüder. Darauf freut er sich seit Wochen. Jedes Mal, wenn wir telefonieren oder wenn meine Mutter die älteren Brüder holt, meldet er sich zu Wort und verkündet stolz, dass er von ihr abgeholt werde. Der Zweieinhalbjährige hat sich dies nicht nur vorgenommen, er bleibt dran bis zur Verwirklichung seines Plans. „Wie viele Male muss ich noch schlafen, bis du mich holst?“ Oma zeigt drei Finger. Er streckt drei Finger hoch und verschwindet vergnügt.

Ähnliche Beiträge