Eine Theologie der Vergänglichkeit

Wir sehen es in allen Bereichen menschlichen Lebens: Alles um uns herum ist der Vergänglichkeit unterworfen. Ich bin der Ansicht, dass wir darüber in der Theologie und Verkündigung zu wenig geredet wird. Evangelium21 weist auf eine Vortragsreihe hin, die sich eben dieses unterbelichteten Themas annimmt:

Der Tod, der seit der Trennung des Menschen von Gott über dieser Welt hängt, hat alle Gebiete des menschlichen Daseins durchdrungen und jedem Bereich des Lebens den Stempel der Unvollkommenheit aufgedrückt. Wie Salomon im Buch Prediger beschreibt, ist alles fortan beschränkt:
(1) Die menschliche Lebensdauer – Tod und Verfall machen dem menschlichen Leben einen Strich durch die Rechnung (vgl. Pred. 1) – Der Mensch kann an nichts vollständig festhalten (Pr. 6, 1-2)
(2) Die menschliche Erkenntnis – Der Mensch weiß nicht, was Gott (sein Schöpfer und Richter) tut – Der Mensch kann nichts vollständig erschließen (Pred. 6, 12; vgl. 9, 12); (3) Die menschliche Erfüllung – Die gefallene Welt ist nicht mehr vollkommen und kann von daher nichts Vollkommenes mehr bieten. – Der Mensch kann durch nichts vollständig erfüllt werden (Pred. 6, 7; 5, 10)
(4) Das menschliche Schaffen – Als Folge des Sündenfalls ist die Erde von Dornen und Disteln behaftet (Gen. 3, 18), so dass alles um ihn herum vom ständigen Verfall betroffen ist – Der Mensch kann nichts vollständig schaffen;
(5) Die menschliche Kontrolle – Auf Grund von Sünde und menschlichen Einschränkungen ist der Mensch nicht in der Lage sein Leben vollständig zu kontrollieren – Der Mensch kann nichts vollständig kontrollieren;
(6) Die Kontrolle über Fairness und Gerechtigkeit Der Mensch kann sein Schicksal nicht vollständige kontrollieren;
(7) Die Fähigkeit immer nur Gutes zu tun – Auf Grund des Sündenfalls ist das Leben des Menschen durch und durch von Sünde behaftet – Der Mensch kann nicht vollständig gut sein.
Das ist also Salomons Beurteilung des menschlichen Lebens seit dem Sündenfall: Alles im Leben ist nichtig, wertlos, dahinfliehend und außerhalb menschlicher Kontrolle.

Ähnliche Beiträge