Euthanasie – ein Menschenrecht?

Ron hat kürzlich auf einen lesenswerten Vortrag „Aktive Euthanasie und Beihilfe zur Selbsttötung: Ein Menschenrecht?“ von Ulrich Eibach verwiesen. Die zugrunde liegende Definition von Menschenwürde ist wesentlich. Wir Westeuropäer verstehen darunter primär Autonomie. Wenn aber

Autonomie der primäre oder gar der alleinige Inhalt der Menschenwürde ist und wenn man den Menschen ein uneingeschränktes Verfügungsrecht über sein Leben einräumt

 muss der Schutz des Lebens gegenüber dem Schutz der Autonomie zurückzutreten hat. Wer entscheidet darüber, welches Leben lebens-wert ist?

 Zuerst entscheidet der Betroffene selbst, wann sein Leben nicht mehr lebenswert ist, dann entscheiden andere nach seinem „mutmaßlichen“ Willen, der meist der „gemutmaßte“ Wille der anderen ist, die darüber entscheiden müssen. Dann entscheidet die „Allgemeinheit“ nach Kriterien, die sie für rational und „vernünftig“ hält und die sich auch immer mehr mit dem „ökonomisch Vernünftigen“ decken werden. Mit dem zunehmenden Druck, der von den Belastungen durch die stetig zunehmende Zahl multimorbider und schwerstpflegebedürftiger Menschen ausgeht, werden wir uns sicher in 10 bis 15 Jahren ganz offen über eine „gelenkte Sterblichkeit“ hier auch in unserem Land auseinandersetzen müssen, und zunächst wäre das in der Form der Vorenthaltung medizinischer und pflegerischer Leistungen.

Das bedeutet aber, dass

der Mensch den Wert eines zu schützenden Rechtsguts in dem Maße verliert, wie aus seinem Leben ein Schaden für die Gesellschaft wird.

Eibach sieht ein weiteres ethisches Problem der lebenden Generationen:

Sie kennen keine Ethik des Verzichts, des Erleidens, sie kennen nur eine Ethik der autonomen aktiven Lebensgestaltung des Herrseins des Ichs über das Leben.

Wer die Dimension der Ewigkeit verliert, gerät unter den Zwang, die Würde und den Lebenswert nach weltimmanenten Maßstäben rechtfertigen zu müssen und irgendwann wird er dann doch, wenn das Leben abgebaut ist, zu dem Punkt kommen, dass er sagt, dies ist „menschenunwürdig“…

Ähnliche Beiträge