Rechtfertigung oder Selbstrechtfertigung?

So wie uns die Selbstliebe angeboren ist, so suchen wir uns dauernd zu rechtfertigen. Martin Lloyd-Jones:

Sie werden nie spüren, dass Sie ein Sünder sind, denn aufgrund Ihrer Sünde wird etwas in Ihnen Sie stets gegen jede Anklage verteidigen. Wir stehen alle auf gutem Fuß mit uns selbst und finden auch stets gute Gründe zu unserer Verteidigung. Selbst wenn wir den Versuch unternehmen, zu spüren, dass wir Sünder sind – spüren werden wir es nie. Es gibt nur einen einzigen Weg, zu erkennen, dass wir Sünder sind: Wir müssen wenigstens eine trübe, verschwommene Vorstellung von Gott haben.

Die neue Ausgabe von “Glaube und Denken heute” setzt sich mit dem Modebegriff der Authentizität und dem Thema der Selbstrechtfertigung auseinander.

Ähnliche Beiträge