Europas Jugend sei dumm und faul

So sagt es der österreichische Banker Gerald Hörhan, der in Harvard Mathe studiert hat. Er ist 34.

Leider mache ich die Erfahrung, dass viele Jugendliche lieber shoppen, chillen, chatten, Party und Schulden machen, statt zu arbeiten. Es ist eine wohlstandverwahrloste, dekadente Generation, denen keine Werte wie Fleiss, Sparsamkeit und Disziplin vermittelt wurden. Ihnen fehlt der Biss und der Arbeitshunger. … Jedes Tier, das zu fett wird, stirbt aus. … Meine Message an die Jungen lautet: Plant eure Karriere wie ein Investment, verzichtet auf ein Leben auf Pump und spart stattdessen für ein Unternehmen oder Immobilien.

So wie ich ihm auf der einen Seite Recht gebe, meine ich andererseits eine gewisse Härte zu erkennen: Ich habe es geschafft, und der Rest nicht. Fleiss, Sparsamkeit und Disziplin sind an sich gute Eigenschaften (man lese nur das Buch der Sprüche), denen wir einen Gutteil unseres Wohlstands verdanken. Doch wenn sie nicht aus einem dankbaren Herzen gegenüber Gott und der Freude an ihm fliessen, lassen sie nicht nur andere Menschen links liegen. Sie setzen letztlich das eigene Selbst an die Stelle Gottes.

Ähnliche Beiträge