Meine Lektüre 2011 (Teil III): Die in frommen Kreisen verkannte Systematik.

Als Theologe lese ich immer wieder einige Happen aus systematischen Theologien. Diese grossen Werke versuchen die Substanz der christlichen Lehre in geordneter Form wieder zu geben. Ganz vorne auf meiner Hitliste stehen: Johannes Calvin, Institutio (hier online); Herman Bavinck, Reformed Dogmatics; Michael Horton, Systematic Theology.

Von Joshua Harris habe ich die Idee mitgenommen, eine kürzere Systematik einmal in einer Gesprächsgruppe mit jungen Menschen (wenigstens teilweise) zu bearbeiten. Eine gründliche thematische Auseinandersetzung kann Lebens-Weichen stellen!

Ähnliche Beiträge