Meine Lektüre 2011 (Teil VI): Kampfschriften aus dem 5. Jahrhundert, heute wieder aktuell

Die letzten Monate dieses Jahres waren vom Studium einiger Kampfschriften Augustins geprägt. In der Theologischen Fakultät der Uni Zürich habe ich mir die Bände von Aurelius Augustinus, Schriften gegen die Pelagianer (vergriffen) besorgt. Ich schreibe zur Zeit an einer grösseren Arbeit „What if there were no Original Sin in the Meta Learning Model?“ Der erste grosse Konflikt der Kirchengeschichte mit Blick auf den Menschen hat viel voraus genommen und thematisiert, das heute in Kirche (und Gesellschaft) wieder auf den Tisch gebracht werden müsste.

Ähnliche Beiträge