Ich bin ein Fan von Zielen für das neue Jahr (3): Familien-Fixpunkte durchs Jahr

Täglich nehme ich mir mindestens einmal fünf Minuten Zeit für eine fortlaufende Andacht (abwechselnd Altes und Neues Testament; dazwischen Katechetik oder ein Andachtsbuch). Siehe auch dieser und dieser Post. 

Wir legen den Wochenablauf vor jedem Semester neu fest. Da wir unsere Kinder selbst unterrichten, betrifft dies den Ablauf des Morgens und die Anlässe/Freizeitveranstaltungen. Je nach Müdigkeitsgrad nutze ich „Leerzeiten“, um mit meinen Kindern ins Gespräch zu kommen, vorzulesen und zu spielen. Ein paar weitere Anregungen hier.

Jeden Monat überblicke ich das Wochenprogramm und frage mich, welcher Besuch unser Familienleben bereichern könnte.

Im Jahresablauf:

  • Wir feiern Geburtstage mit eigenen Ritualen.
  • Christliche Festtage nutzen wir, um uns an den Ursprung der Feste zu erinnern. 
  • (Familien-)Feste sind für uns freudige Anlässe, die wir gemeinsam als Familie in zeitlich erträglichem Rahmen besuchen.
  • Urlaube gestalten wir nach dem Prinzip: Möglichst kurze Reise, genügend lange um anzukommen.
Ähnliche Beiträge