Das zweite Gebot: Zerrbilder Gottes

„Du sollst dir kein Bild von mir machen.“ Wer das zweite Gebot liest, denkt vielleicht an den Bildersturm zur Zeit der Reformation oder an die Marienverehrung. Der Gedanke geht aber viel weiter: Jedes Zerrbild Gottes ist ein falsches Bild von ihm. Damit geht uns das zweite Gebot direkt an. Denn: Wir stehen permanent in der Gefahr unsere eigenen Bilder von Gott auf ihn zu projizieren.

Eine mögliche Frage, um diesen Zerrbildern auf die Spur zu kommen, lautet: Welche Aspekte, die Gott in der Bibel von ihm selbst offenbart, bereiten mir Mühe?