Nietzsche und sein Angriff auf den christlichen Glauben

Friedrich Nietzsche, so wird auch heute debattiert, wird von einigen christlichen Denkern mit seinem Frontalangriff gegen das Christentum gemeinhin als verkappter Christ gesehen. Chesterton berichtet von einer Debatte in einem Intellektuellenklub (vor über 100 Jahren):

Ich meine beinahe, es war in einem etwas merkwürdigen Klub, wo jemand einen Vortrag über Nietzsche hielt und wo man in der Debatte ganz typisch aus dem befriedigenden Gedanken, dass Nietzsche das Christentum angreife, den natürlichen Schluss zog, dass er ein wahrer Christ sei.

Einige Zeilen später sein Kommentar:

Die ‚Intelligenzia‘ der künstlerischen und etwas anarchistischen Klubs bildete in der Tat eine sehr seltsame Welt. Und das Seltsamste war meiner Meinung nach, dass sie nicht dachte, obwohl sie sehr viel über das Denken dachte.

G. K. Chesterton. Autobiographie. nova & vetera: Bonn 202. (170)