Zwei Schlüsselfragen, die zum Zentrum eines Konflikts führen

David Powlisons Aufsatz “Getting to the Heart of Conflict” ist ungemein hilfreich.  Anhand von Jakobus 3,13 – 4,12 benennt er zwei Schlüsselfragen, die zum Zentrum eines Konflikts führen:

1. Warum kämpfst du? Oder anders ausgedrückt: Nach was verlangst du? Gewöhnlich stellt ein Konfliktberater zuerst die gegenläufigen Interessen – ohne aber zu klären, warum diese bestehen. So wird bei der Lösungssuche einfach ein gangbarer Weg gesucht, um trotzdem das zu bekommen, was beide Konfliktparteien wollen.

Contrary to secular assumptions, nothing lies “deeper” than the lusts that lead to conflict. Our cravings rule our lives; they directly compete with God Himself for lordship.

2. Wer bist du, dass du den anderen richtest? Wir möchten selbstgerechte Richter in unseren Mini-Königreichen sein. Wir bekennen die Sünden der anderen und entschuldigen die eigenen.

Darum lauten die zwei Schlüsselfragen, die zum Zentrum des Konflikts führen:

“What do I want?” and “How am I playing God in asserting my will?”

Ähnliche Beiträge