Ihr Frauen, lasst euren Männern mehr Raum (3): Verantwortung in Entscheiden übernehmen

Ich schneide ein schwieriges Thema an: Das Thema der Unterordnung. Meine Vorsicht hat zwei Gründe: Einerseits weiss ich um die Möglichkeit des Missbrauchs durch die Ehemänner. Andererseits bin ich mir bewusst, dass innerhalb des christlichen Lagers zwei Modelle existieren (Egalitarismus vs. Komplementarismus, siehe dieser längere Artikel aus der New York Times).

Ich persönlich gehe von der Komplementarität (d. h. gegenseitigen Ergänzung) von Mann und Frau aus. Der Mann ist dienender Leiter der Familie (siehe hier). Was Führung des Mannes in der Ehe bedeutet, hat John Piper feinfühlig ausformuliert (siehe dieser Post).

Was bedeutet dies für den Entscheidungsprozess in einer Ehe? Aus eigener Erfahrung einige Anregungen:

  1. Beziehe deine Frau frühzeitig in deine Gedankengänge mit ein.
  2. Achte auf Hinweise deiner Frau, spiele sie nicht herunter.
  3. Reserviere genügend Zeit für die intensive Klärung und zum Abwägen.
  4. Wer weise ist, sucht Beratung; je nach Entscheid ziehe ein erfahrenes Ehepaar bei.
  5. Bete zusammen mit deiner Frau.
  6. Übernimm die Verantwortung für den Entscheid.
  7. Plane dir einen Zeitpunkt, an dem ihr als Ehepartner gemeinsam auf den Entscheid zurückblickt.
Ähnliche Beiträge