Drei Charakterzüge, die ich an meiner Frau schätze (und mir selbst vermehrt wünsche)

Ich las in David vanDrunens Buch „Living in God’s Two Kingdoms“ von der angemessenen Lebenshaltung von Bürgern des erlösenden Reiches im allgemeinen Reich dieser Welt (hier mehr zur Lehre der zwei Reiche). Es sind präzise die drei Eigenschaften, die ich besonders an meiner Frau schätze:

  1. Bescheidenheit: Sie weiss um ihren begrenzten Wirkungskreis und baut keine unrealistischen Luftschlösser auf. Sie hat Recht, denn die Wiederherstellung der Welt steht noch bevor.
  2. Detachment: Sie hängt nicht an den Dingen dieser Welt. Wie oft sie schon Materielles los lassen musste. Sie tut es gelassen. Genau dies ist die Haltung eines Pilgers. Er weiss, dass das Beste noch auf ihn wartet.
  3. Freude: Ich kenne bescheidene Leute, die auf die Habe dieser Welt nicht viel geben. Doch es fehlt ihnen eines – die Freude am Kleinen und Gewöhnlichen. Meine Frau sitzt mit mir auf der Bank: Und sie geniesst den Moment des Sonnenscheins, die paar Takte Musik, die Mahlzeit.
Ähnliche Beiträge