Gefängnis: Diese Welt hat mehr Wahrheit

Ich lese sehr gerne Tagebücher aus Gefängnissen, sei es Bonhoeffers „Widerstand und Ergebung“, Nelson Mandelas „Long Way to Freedom“, Viktor Frankls „Trotzdem Ja zum Leben sagen“, Solscheinzyns „Archipel Gulag“ – oder aktuell Vaclav Havels „Briefe an Olga“ (Rowohlt: Reinbeck bei Hamburg 1990). Das spätere Staatsoberhaupt der Tschechoslowakei wurde nach einigen Monaten Untersuchungshaft zu 4 ½ Jahren Gefängnisaufenthalt verurteilt. Als einer der Hauptinitianten der Charta 77 sass er nicht zum ersten Mal im Knast.

Mir ist eine weitere Sache klar geworden: diese Welt hier hat weit mehr Wahrheit als die Welt draussen. Dinge und Menschen zeigen sich hier in ihrer wahren Gestalt. Lüge und Heuchelei verschwinden. (16)

Ähnliche Beiträge