Irish Memorial in Philadelphia: Vom Tod ins Leben übergegangen

Mitten in Philadelphia, nahe bei der Benjamin Franklin Bridge, haben wir eine eindrückliche Skulptur im Gedenken an die irischen Immigranten (The Irish Memorial) besichtigt. Die eine Seite der Skulptur demonstriert das Elend pur: Sterbende Menschen, Gräber, Grabkreuze. Die irische Hungersnot zog eine Spur des Todes hinter sich her. Auf der anderen Seite stehen gerettete Menschen, die das “Gelobte Land” Amerika erreichen. Ein Mann steht mit ausgestrecktem Arm bereit, um die Menschen willkommen zu heissen und in Empfang zu nehmen. Dies erinnert mich an das Wort von Jesus an den, der glaubt: Er ist vom Tod in den Leben übergegangen (Luther übersetzt “hindurchgedrungen”). Was für ein Wechsel!

Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist aus dem Tod in das Leben übergegangen. (Johannes 5,24)

Ähnliche Beiträge