Aneinander reiben und zusammen wachsen (2): Familienandachten im Urlaub

Der Urlaub gibt Gelegenheit für intensivere Andachten. Dieses Jahr habe ich mit drei Elementen gearbeitet:

  1. Jedem Buben stelle ich einzeln Fragen aus dem Kinderkatechismus . Es geht mir nicht in erster Linie um den genauen Wortlaut, sondern um das Verständnis und den Austausch über wichtige Inhalte des Glaubens.
  2. Wir gehen gemeinsam die Josefsgeschichte (1. Mose 37-50) durch. Ich benütze abwechslungsweise mein Gedächtnis, eine Kinderbibel oder den Bibeltext.
  3. Wir lernen gemeinsam eine Aussage der Bibel auswendig, konkret die Schlüsselaussage aus dem Leben von Josef: “Ihr (die Brüder Josefs) dachtet mir zwar Böses zu tun, aber Gott dachte es gut zu machen.” (1. Mose 50,20) Dazu gehört: Wer hat das gesagt? Von wem? Weshalb? Warum ist diese Aussage wichtig?
Ähnliche Beiträge