Wenn alte Sünden ins Gedächtnis kommen

Es ist schon Jahre her. Gras ist über der Angelegenheit gewachsen. Das Leben hat seinen Fortgang genommen. Der Vater trauert hin und wieder über den Verlust des Erstgeborenen seiner Lieblingsfrau. Die Brüder hielten dicht; kein Wort zum Vater über das, was wirklich passiert war. Dann kommt eine Hungersnot. Die Brüder machen sich auf den Weg nach Ägypten, nachdem sie Nachricht erreicht hat, dass dort Getreide verkauft wird. Dort begegnen sie just dem, den sie vor Jahren aus ihrem Leben geschafft haben: Ihrem Bruder. Er erkennt sie; sie ihn nicht. Der Bruder unterzieht sie einer eingehenden Charakterprüfung. Und da ereilt sie plötzlich die Einsicht:

Sie sprachen aber untereinander: Ja, wir müssen büssen, was wir an unserem Bruder verschuldet haben. Wir haben ihn in seiner ganzen Not gesehen, als er uns um Erbarmen anflehte, aber wir haben nicht darauf gehört. Darum ist nun diese Not über uns gekommen. (1. Mose 42,21)

Ähnliche Beiträge