Verheiratet mit Dr. Bavinck?

Die Ausgangslage: Ich lese seit Anfang Juli täglich B & B (Bibel und Bavinck). Der Monat November war besonders intensiv. Das hat sich auch in der Anzahl Posts über Bavinck niedergeschlagen.

Die Warnglocke: Seit Jahr und Tag habe ich mit meiner Frau ein Abkommen geschlossen: Sie holt mich auf den Boden zurück, wenn ich mit Lesen überborde.

Der Ertrag: Nach vier bis fünf Monaten stellt sich aus meiner Erfahrung eine gewisse Vertrautheit mit dem Autoren und eine Flüssigkeiten im Lesen und Entwickeln von Gedanken ein. Das ist produktiv, aber eine Herausforderung für mein direktes Umfeld.

Siehe auch mein Post „Hast du alles im Griff?“