Ode an Gott – Appenzeller Landsgemeindelied

20 durch eine Beinahe-Todes-Erfahrung gegangene Menschen – mich eingeschlossen – sangen heute andächtig das Appenzeller Landsgemeindelied. Es ist traurig, dass die Schweiz ihr geistliches Erbe aufgegeben hat. Welche Kraft würde davon ausgehen, wenn Menschen in unserem Land dieses Lied aus voller Überzeugung singen würden. Hier geht es zu einer Auslandschweizer-Aufführung. Der Text:

1 Alles Leben strömt aus dir, Und durchwallt in tausend Bächen Alle Welten. Alle sprechen: Deiner, deiner Hände Werk sind wir,

2 Daß ich fühle, daß ich bin, Daß ich dich, du Großer, kenne, Daß ich froh dich Vater nenne, O ich, o ich sinke vor dir hin.

3 Deiner Gegenwart Gefühl Sei mein Engel, der mich leite, Das mein schwacher Fuß nicht gleite, Nicht sich, nicht sich irre von dem Ziel.

P. S. Natürlich ist es mehr als das Gefühl der Gegenwart; es ist Gottes erhaltende Kraft, die jeden Moment mich führt.

Ähnliche Beiträge