Die Kinder in die Bibel einführen (2): Bibelverse auswendig lernen

Wir nehmen uns vor dem Essen und dem Schlafengehen Zeit, um gemeinsam als Familie kurze Passagen aus der Bibel auswendig zu lernen. Je nach Text bevorzuge ich Mundart oder Hochsprache. Hier sind zehn Verse aus dem Alten Testament:

1. Mose 50,20 (Joseph im Rückblick auf sein Leben) „Ihr gedachtet mir zwar Böses zu tun; aber Gott gedachte es gut zu machen.“

4. Mose 6,24-26 (Priesterlicher Segen) „Der Herr segne dich und behüte dich! Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig! Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden!“

5. Mose 6,5 (Shema) „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft.“

5. Mose 8,3 (Doppeltes Essen) „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, dass aus dem Mund des Herrn hervorgeht.“

Josua 1,9 (Ermutigung zur Landnahme) „Habe ich dir nicht geboten: Sei stark und mutig? Erschrick nicht und fürchte dich nicht! Denn mit dir ist der HERR, dein Gott, wo immer du gehst.“

1. Samuel 15,22 (Göttliche Priorität) „Gehorchen ist besser als Schlachtopfer, aufmerksam hören besser als das Fett der Widder.“

1. Samuel 16,7 (Zwei Perspektiven) „Der Mensch sieht auf das, was vor Augen ist, aber der HERR sieht auf das Herz.“

1. Könige 8,27 (Gottes Transzendenz) „Siehe, der Himmel und die Himmel der Himmel können dich nicht fassen; wie viel weniger dieses Haus, das ich gebaut habe!“

Sprüche 1,7 (Voraussetzung für Wachstum) „Die Furcht des HERRN ist der Anfang der Erkenntnis.“

Prediger 7,20 (Alle sind Sünder) „Denn kein Mensch auf Erden ist so gerecht, dass er nur Gutes täte und niemals sündigte.“