Über der Herzgrenze (6): Wie gehe ich mit Ratschlägen um?

Sehr bald merkte ich, dass ich mir die Bemerkungen der Menschen, denen mich Gott begegnen liess, festhalten musste. Ich habe für mich folgenden Umgang gefunden:

  • Ich notiere mir den Ratschlag mit Person, Datum und Inhalt.
  • Ich schaue mir die Liste immer wieder an.
  • Ich bete über dem Rat.
  • Mit der Zeit verdichten sich Hinweise, was ich wiederum notiere.
  • Ich stelle mir die Frage: Wie erweitert mir der Ratschlag den Horizont? (Eine Person hat mir diesen wunderbaren Hinweis gegeben: „Ich sehe das wie eine Torte. Ein Stück davon passt immer zu mir, bereichert mich und meine Geschmacksnerven.“)
  • Es geht nur um Ratschläge, die sich innerhalb von Gottes Normen bewegen. Diese müssen nach den Kriterien überdacht werden: Was ist weise, das heisst wird der gesamten Situation gerecht? Und was passt zu meiner Biografie?
  • Ich treffe zusammen mit meiner Frau eine Entscheidung – bin aber offen, diese bei weiteren Einsichten zu korrigieren.