Der Wiedereinstieg ins Berufsleben (2): Die Arbeit vor der Arbeit

Der Schweizer Volksmund hat den Satz geprägt „mit em lätze Bei zum Bett uus“, um auszudrücken, dass der Start eines Tages entscheidend für den weiteren Verlauf sein kann. Der Evangelist Markus schildert voll bepackte Tage des Dieners Jesus. Er begann sie frühmorgens im Gebet (Markus 1,35). Menschen erzählen mir, dass sie die schönsten Momente des Tages während des morgendlichen Waldspaziergangs erlebten. Wieder andere schildern mir, dass sie am Morgen absichtlich genügend Zeit einplanten, um ausgiebig zu frühstücken. Von D. A. Carson habe ich die Aussage aufgeschnappt, dass er noch nie einen mürrischen Menschen getroffen hat, der ein erquickendes Gebetsleben führt. – All diese Aussagen deuten auf die Wichtigkeit des Tagesstarts hin. Der Wiedereinstieg ins Berufsleben war die ideale Gelegenheit, meine Gewohnheiten vor Beginn der Arbeit zu überdenken und wenn nötig neu zu gestalten.

  • Weiterhin beginne ich den Tag im Gebet zusammen mit meiner Frau.
  • Neu habe ich eine Zeit für die tägliche Bibellese direkt danach eingeplant. Wenn die Zeit reicht, lesen meine Frau und ich uns einen Abschnitt gegenseitig laut vor.
  • Bevor ich mich für den Tag bereit mache, frühstücke ich ausgiebig.
  • Die erste Hälfte der Strecke zur Arbeit ist mit dem zweiten Teil der Bibellese belegt.
  • Neu baue ich den ersten Teil der täglichen Bewegung in Form eines 30-minütigen zügigen Spaziergangs zum Arbeitsplatz ein.
  • Wichtig ist es mir, am Morgen meine Arbeitskollegen persönlich und wertschätzend zu begrüssen.

Was hindert mich an der Umsetzung? Es gibt mehrere Hemmer: Erstens kommen mir meine eigenen Gedanken in die Quere. Manchmal jagen mir am Morgen schon so viel Überlegungen und Ideen durch den Kopf, dass ich ihn kaum für Gebet und Bibellese frei bekomme. Ich nenne dies „geistliche Spurverengung“, weil ich beginne mich um mich selbst zu drehen. Natürlich hängt dieser Start auch von der Disziplin ab mich am Vorabend rechtzeitig schlafen zu legen. Drittens merke ich, dass die Umsetzung auch einer beherzten Entscheidung bedarf, der ersten Zeit des Tages Priorität in der Planung zu geben.