Checkup am Anfang eines neuen Quartals

Zu Beginn eines neuen Quartals stellt sich die Frage: Wo stehen wir? Drei Fragen stehen für unsere Familie im Vordergrund:

  1. Inhaltliche Überprüfung: Welche Lernziele und Inhalte fehlen? Welche Themen sind bereits eingeführt und müssen gefestigt und vertieft werden?
  2. Entwicklungsstand: Die Fähigkeiten und Kräfte nehmen zu. Wie kann den gesteigerten Kräften Rechnung getragen werden? Wo ist eine Erweiterung von Verantwortung und Kompetenzen angebracht?
  3. Damit verbunden ist die zentrale Frage: Wo steht jedes Kind charakterlich? Welcher Schwerpunkt soll gesetzt werden?

Die Tage und Woche fliegen dahin. Aus meiner Erfahrung besteht die latente Gefahr sich im „wie“ der Methoden und Lernmaterialien zu verlieren. Methoden dominieren Inhalte, und Inhalte übersteuern Ziele.

  • Lernerfolg ist u. a. auch von der Auswahl geeigneter Inhalte abhängig. Aber: Das Kind muss nicht ständig neue Stimuli bekommen, um „bei der Stange“ gehalten zu werden. Im Gegenteil braucht er ein ausreichendes Mass an Kontinuität im Tages- und Wochenplan, um die Ausdauer zu steigern.
  • Im breiten Fächerkatalog ist im Auge zu behalten, dass es darum geht, die grossen Kulturtechniken – rechnen, lesen, schreiben etc. – zu verfeinern.