Kirchen haben vor der Säkularisierung kapituliert

Nazir-Ali,  in Pakistan geborener  Gelehrter und ehemaliger Bischof von Rochester, findet klare Worte zu den englischen Kirchen: Sie hätten vor der Säkularisierung kapituliert und darum keine öffentliche Stimme mehr.

The Churches have generally capitulated to secular culture and therefore cannot bring a distinctive voice to public debate .

Damit einher gehe die Vernachlässigung menschlicher Beziehungen, insbesondere der Familie:

They have neglected human relations, especially the family, in favour of „welfarism“ that teaches that the state should provide all the goods that citizens need.

Nicht nur würden britische Christen die Verfolgung ihrer Glaubensgeschwister in den muslimischen Gebieten ignorieren, sondern die historischen Gegebenheiten verzerren. Dies zeige sich beispielsweise in der Darstellung der Geschichte der Sklaverei:

If you teach black people from African or the Caribbean that slavery was perpetrated on them [only] by England and the whites in the United States, they are then given a narrative that Islam is the great liberator from slavery – without mentioning that the Arab slave traders were on the east coast of Africa and West Africa before the British and the Americans.