Die Form stimmt, es fehlen die Inhalte

Erfüllende Zeiten

Bücher, die mit Leidenschaft geschrieben sind, die eine Fülle von Weisheit verbergen, die anregende Analysen bieten –

begeisternde, inhaltsvolle Blogs –

dienende Menschen, die sich nicht in den Vordergrund drängen.

Mütter von Grossfamilien;

Ausländer, die in Bescheidenheit ihre Arbeit verrichten und begeistert von ihrem Land und ihrer Familie erzählen.

Menschen, die für ihre Überzeugungen hin stehen, auch wenn sie die einzigen weit und breit sind.

 

Viel Form, wenig Inhalt

Im Fitnessraum des Unternehmens läuft immer der Fernseher. So viel Schrott pro Zeiteinheit, es ist unerträglich.

Die Unterhaltung im Pausenraum – oberflächlich.

Unterhaltungen von unterforderten, nach Vergnügen geifernden Jugendlichen in der Strassenbahn.

Ebenso der Klatsch von gelangweilten, abgelöschten Pensionären.

Langweilig sind bisweilen:

Schulen und Kirchen. Obwohl mich beide Orte sehr anziehen.

Da scheint es oft fast nur um das WIE und kaum um das WAS zu gehen.

Inszenierung ist alles.

Schade.

Ähnliche Beiträge