Gedanken zum neuen Schuljahr

Für die christlichen Homeschooler in Österreich habe ich einen Gastbeitrag mit Gedanken zum anbrechenden Schuljahr geschrieben.

Ein neues Schuljahr steht für uns Schweizer vor der Türe. Wir haben es uns zur Angewohnheit gemacht, in Jahren zu denken. Das bedeutet, die Grobplanung für das kommende Jahr vorzunehmen. Was hat sich bewährt, was muss angepasst werden? Wie sieht unsere Wochenstruktur aus? Welches Kind besucht welche Kurse ausser Haus (Turnen, Schwimmen, Theater, Gesangs- und Instrumentalunterricht)? Wichtiger noch als diese formellen Überlegungen sind die inhaltlichen. In der Fülle der täglichen Aktivitäten drohen sie vergessen zu gehen.

Ähnliche Beiträge