Kinder nicht der staatlichen Schulpflicht unterworfen

Familie Wunderlich aus Darmstadt, Deutschland, bildet ihre Kinder zu Hause. Als sie am vergangenen Donnerstagmorgen (29.8.2013) ihren Homeschooltag beginnen wollten, schaute der Vater aus dem Fenster: «Ich sah viele Leute, Polizisten und Spezialagenten, alle bewaffnet. Sie sagten, sie wollten hineinkommen um mit mir zu sprechen. Ich versuchte Fragen zu stellen, aber innerhalb von Sekunden brachten 3 Polizisten einen Rammbock und wollten die Türe aufbrechen, und deshalb öffnete ich. Die Polizisten zwangen mich auf einen Stuhl. …. Bei der kleinsten Bewegung packten die Beamten mich, als ob ich ein Terrorist wäre…» Den Eltern wurden ihre 4 Kinder im Alter von 7-14 entrissen und an einen unbekannten Ort deportiert. Sie sind nicht die ersten, die diesen Preis bezahlen, weil sie sich dem staatlichen Schulzwang nicht unterwerfen wollen.

Die Meldung der US-amerikanischen Homeschoolorganisation HSLDA hat die Runde gemacht.

Ähnliche Beiträge