Krippe der Bildung wegen?

Eine interessante Beobachtung:

Wenn man einmal absieht von dem – höflich formuliert – eingeschränkten Bildungsbegriff der OECD und den umstrittenen Erhebungsmethoden und wenn man auch noch das „Erwachsenen-PISA“ ernst nimmt, muss man notwendigerweise den Schluss ziehen: Die Krippe kann`s nicht richten! Die Daten sprechen dagegen, geben einen positiven Zusammenhang zwischen Krippenbetreuung und PISA/PIAAC-Leistungen nicht her, im Gegenteil!

Denn die jüngsten Ergebnisse der europäischen statistischen Erhebung (Gesis – Informationsdienst Soziale Indikatoren, ISI 48) zu den Betreuungsformen für Kinder unter drei Jahren weisen aus, dass ausgerechnet Finnland unter allen westeuropäischen Ländern seine Kleinkinder lieber von den Eltern betreuen lässt, als sie in die eine oder andere Form der Fremdbetreuung zu geben. Und das, obwohl die Voraussetzungen für die Krippen-Betreuung in Finnland mit dem Rechtsanspruch – wie jetzt auch in Deutschland – und einer besseren finanziellen wie personellen Ausstattung vorbildlich sind.

VD: AW