Wenn Vater und Sohn zusammen lernen (14): Wen hast du damit bestrafen wollen?

Wichtiger als die eigentlichen Lernsequenzen sind oft die Nachbesprechungen. Auf dem Weg zum Zahnarzt hatte ich Zeit für ein Gespräch von Herz zu Herz. Ich fragte nach, warum mein Sohn an einer bestimmten Stelle weinen musste. (Und ich musste mir gehörig auf die Lippen beissen, dass ich die vermeintliche Antwort nicht vorweg nahm.) Es taucht ein kleiner Vorfall auf, der für die Verstimmung sorgte und dafür, dass das Lernen nachher viel schwieriger war. „Hast du ausgehängt?“ Er nickte. „Warum?“ Schweigen. „Und nachher, warum bist du meiner Aufforderung nicht nachgekommen?“ Ich konnte eine weitere Frage nicht unterdrücken. „Wen hat du damit strafen wollen?“ Ein Lächeln huscht über sein Gesicht. „Eigentlich mich selbst.“

Bingo! Kinder entwickeln Gewohnheiten, mit denen sie ihre Eltern bestrafen wollen, die aber eigentlich gegen sich selbst gerichtet sind. Diesen Zusammenhang klar zu machen, gehört zu meinen Aufgaben als Vater.