Der Zyklus des Konsums und die Alternative

Schon länger treibt mich das Fragment von Blaise Pascal um. Er beschreibt den Kreislauf des (post)modernen Konsumstrebens:

  • Ausgangsposition: Die Ruhe vermeiden
  • Zielreise: In der Vorstellung ein Ziel definieren (einen Konsumgegenstand, eine Reise, eine Position)
  • Reise: Unaufhörliches Streben nach dem Ziel
  • Rückschläge: Verdoppeln der Anstrengung
  • Zielerreichung: Verspüren der Leere
  • Initialisierung: Die nächste Runde wird eingeleitet, in der Regel etwas grösser als die letzte.

Johannes Calvin beschreibt ein Kontrastbild eines Lebens vor Gott.

  • Ausgangsposition: All unser Vertrauen auf ihn setzen, keine andere Rückversicherung
  • Reise: Ihm mit unserem Leben dienen, indem wir uns an seinen offenbarten Willen halten
  • Engpässe: Uns in unseren Nöten ganz an ihn halten
  • Bekenntnis: Ihn als alleinigen Urheber des Guten anerkennen
Ähnliche Beiträge