Die Bischöfe als Nachfolger der Apostel

Überarbeitete Notizen aus der Vorlesung mit Dr. Ashley Null „Die Rechtfertigungslehre der Reformatoren“

Joh 20,19-23 ist ein grundlegender Text für das Verständnis der mittelalterlichen Kirche. Wer ist versammelt? Die Apostel. Was passiert? Jesus kommt. Was macht er? Er gibt den Aposteln den Heiligen Geist. Was sagt er zu ihnen? Dank der Autorität des Heiligen Geistes sind sie bevollmächtigt Sünden zu vergeben.

Nach dem mittelalterlichen Verständnis hat Jesus hier eine Institution unter den Aposteln gegründet. Ihre Nachfolger waren die Bischöfe. Sie waren sozusagen die lebenden Gefässe des Heiligen Geistes. Die Leute glaubten, dass der Heilige Geist wie Radioaktivität in einem Überrest eines Heiligen zugegen sei. Die Bischöfe waren die einzige Quelle des Heiligen Geistes. Der Papst ist oberster Brückenbauer, seine Bischöfe sind die Brücke zwischen uns und Gott. Jesus hat die Bischöfe eingesetzt als Weg, über den wir zu Gott kommen.

Die Reformatoren haben die Defizite dieser Interpretation aufgedeckt. Doch auch wenn wir sie kritisieren, sollten wir um Demut und Klarheit bitten, dass er auch unsere Unklarheit offenbart. Also: Wer hat den Heiligen Geist ursprünglich bekommen? Die Apostel. Was hinterliessen sie uns? Die Bibel. Wie können wir den Aposteln vertrauen? Weil sie mit Heiligem Geist erfüllt waren. Wenn die Bischöfe deren Nachfolger sind, sollte Gott ihnen nicht so treu sein wie den Aposteln? Damit hätten sie die gleiche Autorität wie die Schrift. Sie könnten deshalb zur Heiligen Schrift hinzufügen.

Kann ein Bischof am Sonntag in jeder Gemeinde sein? Nein. Er schickt an seiner Stelle Priester hin. Wie wird man Bischof? Durch die Handauflegung von drei anderen Bischöfen. Der Bischof gibt dem Priester durch Handauflegung den Heiligen Geist weiter. Dessen Seele wird verändert. Sie wird sozusagen die „Steckdose“ des Heiligen Geistes. Die Übertragung des Heiligen Geistes zu den Gläubigen geschieht durch die Sakramente. Auf diese Weise sind sie Kanal des Heiligen Geistes. Allerdings ist eine ungebrochene Pipeline vonnöten (apostolische Sukzession).

Ähnliche Beiträge