Aus den Medien: Selbst-Antrieb, Selbstkritik, Selbstschutz

Diese Woche verweise ich gleich auf drei Beiträge aus „Die Welt“ (VD: AS).

1. Der Sextrieb des Mannes als Mass aller Dinge

Die „islamische Republik“ Pakistan ist nach Recherchen von Betsy Udink die Hölle auf Erden. Vor allem für die Frauen. Sie können nach der Scharia verheiratet, verstoßen und vergewaltigt werden. Aber auch die „Knabenliebe“ wird praktiziert. Sex ist in dieser Gesellschaft eine nationale Zwangsvorstellung.

2. Sind Muslime wirklich unfähig zur Selbstkritik?

Über Israel oder „den Westen“ regt man sich gerne auf. Aber wenn in Syrien und im Irak Muslime abgeschlachtet werden, ist das selten der Rede wert. Und die friedliche Mehrheit der Muslime schweigt.

3. Palästinenser-Eltern: Beschützt eure Kinder!

Die Hamas benutzt Kinder als Schutzschilde in ihrem Krieg gegen Israel. Bedeutet diesen Familien ihr Nachwuchs denn gar nichts? Oder gibt es andere Gründe für ihr Fehlverhalten?