10 Stellen aus jedem Bibelbuch (15): Psalmen (2. Buch)

Eine Auswahl von Aussagen, die mich erquicken.

Denn ich verlasse mich nicht auf meinen Bogen, und mein Schwert kann mir nicht helfen. (44,7)

Er kennt ja die Geheimnisse des Herzens. (44,22)

Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein Helfer, bewährt in Nöten. (46,2)

Geht rings um Zion, geht rings um sie herum, zählt ihre Türme! Beachtet ihre Bollwerke, durchschreitet ihre Paläste, damit ihr es erzählt dem künftigen Geschlecht. (48,13+14)

Warum sollte ich mich fürchten zur bösen Zeit, wenn mich die Missetat meiner Verfolger umringt? Sie verlassen sich auf ihr Vermögen und prahlen mit ihrem großen Reichtum. Und doch vermag kein Bruder den anderen zu erlösen. (49,6-8)

Du verlangst nach Wahrheit im Innersten. (Ps 51,8)

Wirf dein Anliegen auf den Herrn, und er wird für dich sorgen. (Ps 55,23)

O Gott, sei mir gnädig, denn der Mensch wütet gegen mich; den ganzen Tag bekriegt und bedrängt er mich! (56,2)

Wenn der Reichtum sich mehrt, so hängt euer Herz nicht daran! (62,10)

Gott sei uns gnädig und segne uns; er lasse sein Angesicht leuchten über1 uns, (Sela) damit man auf Erden deinen Weg erkenne, unter allen Heidenvölkern dein Heil. (67,2-3)

Ein Vater der Waisen, ein Anwalt der Witwen ist Gott, der in seinem Heiligtum wohnt. (68,5)

O Gott, du kennst meine Torheit, und meine Verschuldungen sind dir nicht verborgen. (69,5)

Mein Mund soll erfüllt sein von deinem Lob, von deiner Verherrlichung allezeit! (71,8)

Ähnliche Beiträge